Voraussetzungen für die Mitgliedschaft

Die Mitglieder sind das Herzstück der Schwesternschaft. Ohne sie kann es keine Schwesternschaft geben. Über ihr Engagement in den Organen des Vereins nehmen sie aktiv Einfluss auf seine Entwicklung, denn alle strategischen Entscheidungen werden im Verein nach den demokratischen Prinzipien der Mitwirkung und Mitbestimmung getroffen.

Es gibt zwei verschiedene Wege, um Mitglied in der Schwesternschaft München zu werden:

Der "übliche" Weg

Berufliche Tätigkeit in der Pflege in einem Arbeitsfeld der Schwesternschaft

Die Schwesternschaft ist ein Zusammenschluss von Frauen, die ihren Pflegeberuf im caritativen Geist der Rotkreuzgrundsätze ausüben möchten. Deshalb ist die berufliche Pflege oder die Pflegeausbildung in einem Arbeitsfeld der Schwesternschaft eine zentrale Voraussetzung für die Mitgliedschaft.

Die Schwesternschaft ist eine Frauenorganisation. Deshalb ist die Aufnahme in die Schwesternschaft bislang nur Frauen vorbehalten.

Mit ihrer beruflichen Tätigkeit in der Pflege setzen die Mitglieder den Vereinszweck der Schwesternschaft in die Praxis um.

Der "besondere" Weg

Fördermitgliedschaft

Für alle, die sich der Schwesternschaft und ihrem Engagement verbunden fühlen, gibt es die Möglichkeit, die Aufnahme als förderndes Mitglied zu beantragen. So können auch Sie dabei sein!

Fördernde Mitglieder

  • nehmen an allen Veranstaltungen der Schwesternschaft teil,
  • haben in der Mitgliederversammlung eine beratende Funktion,
  • werden regelmäßig durch Rundbrief und unser Fachmagazin "Die Rotkreuzschwester" informiert,
  • sind über die Schwesternschaft in der Flugrückholversicherung vom DRK versichert.